Montreux – Vevey – Lausanne: 3 bezaubernde Städte am See!

Ca va? Die erste Frage, die uns entgegenschlug als wir den Flughafen Genf verließen und unseren kleinen Reisebus bestiegen, der uns nach Montreux bringen sollte. Französisch ist die primäre Hauptsprache am Genfer See.

Wir hatten für die Jahreszeit – immerhin schon Mitte Oktober – wirklich Glück mit dem Wetter. Um die 20 Grad und ein Sonne Wolken Mix. Hätte schlimmer sein können. Der beeindruckende Genfer See (Lac Léman) ist der größte französisch-schweizerische See. Montreux und Vevey zählen zu weltweit bekannten Städten am nordöstlichen Ufer des Genfer See. In Montreux angekommen, fuhr uns der nette französische Busfahrer direkt zum Schloss Chillon, einem architektonischen Schmuckstück eingebettet in die schönste Kulisse, die man sich vorstellen kann – dem Genfer See und den Bergen. Das imposante Bauwerk ist über ein Jahrtausend alt und hat u.a. die Fantasie von Künstlern wie Courbet und Rousseau beflügelt.

Lausanne Hotel Beau-Rivage Palace Weinprobe Lausanne

Anschließend brachte uns der Bus in die kleine niedliche Stadt Vevey – u.a. ist hier der Hauptsitz von Nestlé – und wir checkten in unserem schönen Hotel ein. Der Abend war kulinarisch geprägt, von einem traditionellen Käse-Fondue oben in den Bergen. Am nächsten Tag ging die Reise weiter nach Lausanne, wo einst der Völkerbund seinen Sitz hatte. Heute hat hier das IOC, das Internationale Olympische Komitee, seine Zentrale. Natürlich durfte an diesem Tag der Besuch einer Chocolaterie nicht fehlen – der weltbesten Schweizer Schokolade kann nämlich niemand widerstehen. Nachdem wir in unserem Hotel – dem wirklich empfehlenswerten Beau-Rivage Palace – eingecheckt hatten und uns 2 h in dem dortigen Spa-Bereich verwöhnen haben lassen, ging es zu dem aktiven Teil des Tages über. Wir durften uns 1,5 h bei strahlendem Sonnenschein auf dem Genfer See im Stand up Paddling versuchen. Ein absoluter Traum, da der See so gut wie keinen Wellengang hat und das Panorama einfach unglaublich ist.

Am Abreisetag bekamen wir nochmal die Gelegenheit, die Weinbauterrassen des Lavaux (UNESCO Welterbe) – zwischen Vevey und Lausanne – zu bestaunen und selbstverständlich auch einer Weinprobe beizuwohnen. Unterm Strich waren die 3 Tage am Genfer See eine sehr schöne Bereicherung, die dazu animiert, dieses Gebiet unbedingt wieder zu besuchen.